Sonntag, 1. März 2015

PHOTO: HELLO MARCH... AND LIFE WILL BE AWESOME

Guten Abend zusammen,

die Frühjahresmüdigkeit hat mich voll und ganz im Griff und deshalb sende ich euch diese
Woche nur eine Flut an Bildern, dafür aber wenig Worte. Ach ich könnte den ganzen Tag nur schlafen :)

PICS MADE AND EDIT BY ME

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag Abend.
Startet gut in die neue Woche und bleibt gesund und munter.
Bis zum nächsten Mal.
Busserl.

Sonntag, 22. Februar 2015

FOOD: ORANGE MUFFINS

Hallo zusammen,

heute habe ich spontan Lust bekommen etwas mit Orangen zu backen. Gestern hat mir meine Mama nämlich ein paar
 von den gesunden Stücken vorbeigebracht. Diese waren aber nicht mehr ganz so knackig, also zum schälen und normal 
essen nicht wirklich geeignet. Aber zum verbacken optimal. Also habe ich nach einem passenden Rezept für mein bisschen Butter 
gesucht, die ich noch im Kühlschrank hatte. Man sollte nämlich vorher schauen, ob man noch alles da hat. Zum Glück hat es
gerade noch gereicht. Hallelujah!!! Herausgekommen sind super saftige Muffins mit selbstgemachtem Orangensirup. 
Natürlich möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten.

 ZUTATEN FÜR 12 STÜCK

Für den Teig:
80g weiche Butter
80g Zucker
1TL Vanillinzucker
80g Mehl
1TL Backpulver
1 Orange (Bioqualität)
1 großes Ei leicht verquirlt
25g gemahlene Haselnüsse

Für den Belag:
1 Orange (Bioqualität)
50g Zucker
1TL Haselnüsse gehackt

-- Zubereitung siehe unten --
 ZUBEREITUNG

1. Ofen auf 180° - Ober/Unterhitze vorheizen. 
Muffinbackblech mit Förmchen auskleiden.
Orange waschen, Schale raspeln und Saft auspressen.

2. Butter und Zucker in einer Schüssel schaumig rühren.
Das Ei vorsichtig einrühren und alles vermischen.
Mehl, Backpulver, Haselnüsse und geriebene Orangenschale
zugeben und mit einem Metalllöffel unterziehen.
Orangensaft unterrühren und alles nochmal mit dem Handmixer rühren.

3. Teig in die Förmchen füllen und ca. 30 Minuten backen

4. Unterdessen den Belag zubereiten. 
Dafür die Schale der Orange in feine Streifen schneiden. 
TIP: Klappt super mit einem Kartoffelschäler.
Saft ausdrücken. 
Zucker, Saft und Streifen in einem kleinen Topf
unter ständigem Rühren erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Dann den Sirup ca. 5 Minuten köcheln lassen.

5. Fertige noch heiße Muffins mehrmals mit einer Gabel 
einstechen und den Sirup direkt darübergießen.
Die Orangenschalenstreifen ebenfalls darauf verteilen.
Zum Schluss noch die Haselnüsse drüberstreuen und auskühlen lassen.

Die Muffins sind wunderbar saftig und wahnsinnig orangig durch den Sirup.
Schon jetzt eines meiner neuen Lieblingsrezepte.
 
Die Wohnung riecht nach dem backen herrlich nach Orange :)
Fast wie nach einem Frühjahrsputz.
So kann man die Nachbarn auch täuschen...
 PICS MADE AND EDIT BY ME

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag
und einen guten Start in die neue Woche.
Bleibt gesund und glücklich.
Busserl.

Sonntag, 8. Februar 2015

MY FAVOURITE MUSIC: SAM SMITH - IN THE LONELY HOUR

Guten Abend,

im letzten Post hatte ich euch gefragt ob ihr Interesse an meinen Lieblings-CDs bzw. an meiner Lieblingsmusik hättet.
Und ihr wart von dieser Idee angetan. Also habe ich überlegt, welche meiner CDs den Anfang machen darf. Ich möchte nämlich 
nicht alle Alben in einen Post fassen, deshalb kriegen meine Lieblingsstücke alle ihren eigenen Auftritt. 

Um es vorweg zu sagen, ich liebe es mir eine Orginal-CD zu kaufen. Raubkopien finde ich überaus schrecklich und unterstütze diese keineswegs. Da bin ich absolut altmodisch. Sobald ich ein neues Album in der Hand halte, fühle ich mich mit dieser Musik 
und dem Künstler viel mehr verbunden. Es macht viel mehr Spaß den Melodien zu lauschen, die Texte im Kopf zu übersetzen und herauszufinden, welche deine Lieblingssongs sind. Dieses Gefühl kann dir keine gebrannte Disk geben. Ein Songbook, 
Infos zu den Texten, ja vielleicht sogar noch die Lyrics zu den einzelnen Songs, Bilder der Künstler... Eine Album bietet soviel mehr 
als nur ein paar Lieder. Dafür bin ich gerne bereit Geld auszugeben. Bei Filmen mache ich das übrigens genauso. 

So, aber jetzt genug moralapostelt. Nun möchte ich euch eine meiner aktuellen Lieblings-CDs vorstellen. Ja bei Musik hat man
 da ja so seine Phasen. Aber auf dieses und noch weitere Themen möchte ich im Laufe meiner CD-Sammlung eingehen. 
Denn ohne Musik kann und will ich mir ein Leben wirklich nicht vorstellen ;)

 Den Anfang macht der gute Sam Smith. Der britische Sänger und Songwriter hat erst im letzten Jahr dieses Schmuckstück 
veröffentlicht und schon hat es einen Platz in meinem Plattenregal gefunden. Das schaffen manche Künstler erst einige 
Jahrzehnte nach ihrem Tod! Spaß beiseite. Ich glaube über Sam Smith muss ich euch nicht viel erzählen, denn einige Lieder
 sind ja bereits in den internationalen Charts gelaufen. Auch ich bin so auf ihn aufmerksam geworden.
 Auf dem Album IN THE LONELY HOUR findet ihr 14 richtig gute Songs. Ich möchte hier gar nicht so sehr auf jeden 
einzelnen eingehen. Sam Smith hat seinen eigenen Stil. Wer Elektro gepaart mit Schmusepop mag 
(das ist meine ganz eigene Interpretation)
der ist mit diesem Album super bedient. Ich höre es im Auto, bei der Arbeit und beim Haushalt machen.
Sehr leicht zu hören und ein absoluter Tip für jede Lebenslage.
 Guter Sound verdient natürlich auch eine top Wiedergabe. Mein MP3-Player ist mein stetiger Begleiter und bei den 
Kopfhörern würde ich niemals auf billige zurückgreifen. Die meisten hören ja Musik über ihr Smartphone. Doch da mein Akku 
sowieso schon so schnell leer ist, habe ich mir längst eine Alternative beim Musik hören gesucht. Der Akku von MP3-Player 
 hält nämlich um einiges (2-3Tage) länger als der von Smartphone.
 PICS MADE AND EDIT BY ME

 Das war der Anfang meiner CD-Sammlung.
Welche Musik hört ihr gerne?
Ich wünsche euch einen schönen Sonntag
Abend und einen guten Start in die neue Woche.

Freitag, 30. Januar 2015

PHOTO: COFFEE LOVE FOREVER

Guten Abend,

wenn es etwas gibt, was mich schon seit langer langer Zeit begleitet, dann ist es eine gute Tasse Kaffee. 
Mit einer kleinen Brise Schokolade, dazu eine gute CD aufgelegt, ein gutes Buch zur Hand genommen oder einfach nur nichts tun. 

So ist die Welt doch in Ordnung. 

Längst wollte ich eine kleine Kaffee-Foto-Serie machen. Tadaa hier ist sie. Auch wenn mein Kaffee ein bisschen aussieht 
wie Kakao (muss wohl am vielen Kakaopulver liegen - hihi), es ist wirklich leckerer Kaffee. Beim fotografieren stieg
 mir immer wieder der leckere Duft in die Nase. Ich musste mich wirklich zusammenreißen, ihn nicht gleich auszutrinken.

 PICS MADE AND EDIT BY ME

 Gerne würde ich euch demnächst meine 
Lieblings-CDs vorstellen. 
Habt ihr Interesse?
Nun wünsche ich euch einen
guten Start ins wohlverdiente Wochenende.
Bis bald ihr Lieben.
Busserl.