Dienstag, 2. September 2014

PHOTO: STAY SIMPLE

Guten Abend zusammen,

in letzter Zeit habe ich mir sehr viele Blogs und Inspiratinsforen im Internet angesehen. Das Wetter gab ja nicht soviel her, 
also habe ich so einige Stunden am PC verbracht. Jede Menge Inspirationen habe ich gefunden. 
Unter anderem haben mir die Bilder auf denen einfache Gegenstände gezeigt werden, die nicht wirklich etwas miteinander 
zu tun haben, sehr gut gefallen. Das wollte ich auch mal ausprobieren und habe angefangen, diese Serie zu fotografieren. 
Noch bin ich natürlich nicht ganz zufrieden, hoffe aber dass die Bilder im Laufe der Zeit besser werden.

 PICS MADE AND EDIT BY ME

Ich hoffe euch gefallen die Bilder.
Über euer Feedback würde ich mich sehr freuen.
Habt noch einen schönen Abend.
Bis nächstes Mal.
Busserl.

Sonntag, 24. August 2014

PHOTO: ROWANBERRIES IN BLACK AND WHITE

Hallo zusammen,

heute nur ein kleines Lebenszeichen von mir. In der kommenden Woche gibt es mehr...
 
PICS MADE AND EDIT BY ME

Startet mir gut in die neue Woche.
Bis zum nächsten Mal.
Busserl.
 

Sonntag, 17. August 2014

PHOTO: THE FIRST FIZZY STORY AND HELLO AGAIN

Guten Abend ihr Lieben,

und schon wieder ist es passiert. Ganze zwei Monate sind vergangen seit dem letzten Post. Ich möchte euch gar nicht 
mit Details langweilen, doch seit gewiss dass ich wirklich ernsthafte Gründe für meine Abstinenz hatte. 
Nun ist diese Zeit hoffentlich vorbei und ich kann mich wieder auf mich konzentrieren. 

Seit einer Woche habe ich bereits meinen Sommerurlaub und habe die komplette erste Woche verschlafen. 
Ja, das Wetter und mein innerer Akku (der mehr als leer war) luden dazu ein und ich sage euch eins:  
Ich habe kein schlechtes Gewissen. 
Zwei Wochen liegen noch vor mir, und auch wenn wir dieses Jahr nicht großartig weg fahren, freue ich mich schon auf 
die Zeit die kommen wird. Einiges habe ich bereits vorbereitet und einen kleinen Teil sogar schon begonnen. So wie den ersten 
Teil meiner Danbo-Fotoreihe. Seit Monaten lag dieser kleine Kerl jetzt schon in seinem Karton. Einsam und darauf wartend 
endlich einen Namen und einen festen Platz hier auf dem Blog zu bekommen. Die Wartezeit ist vorbei und ich präsentiere euch 
heute stolz die ersten Bilder meines kleinen Fizzys. Ja Fizzy ist sein Name. Warum? Das verrate ich ein andermal.

 Der kleine Fizzy hat, wie ich im Moment, gar keine Lust irgendetwas zu tun...
 Beide Zitate, sowie alle Hintergründe habe ich aus der neuen FLOW.
Kennt ihr die FLOW auch schon? Wenn nicht, dann aufgepasst.
In den nächsten Tagen werde ich euch diese wunderbare
Zeitschrift näher vorstellen. Ich bin schon ein Fan :)
PICS MADE AND EDIT BY ME

Nun möchte ich euch allen noch einen schönen Sonntag Abend wünschen.
Startet mir gut und sicher in die neue Woche.
Ich hoffe meine kleine Fotoreihe hat euch gefallen.
Über euer Feedback würde ich mich freuen.
Bis bald ihr Lieben.
Busserl
Selbstverständlich werde ich in den nächsten Tagen auch wieder
auf euren wundervollen Blogs vorbeischauen.
Vielen Dank an all meine Leser, die mir wieder einmal die
Treue gehalten haben. Ihr seid die Besten!

Donnerstag, 12. Juni 2014

FOOD: CHOCOLATE CAKE DELUXE

Guten Morgen ihr Lieben,

ja was soll ich sagen. Draussen herrscht der Hochsommer und ich liege flach. Mit einer Sommergrippe. Toll, oder?
Aber was solls, leider kann ich jetzt nix machen ausser abwarten bis es wieder vorbei ist.
Und draussen ist es ja sowieso viel zu heiß (!) Ja ja, so kann mans auch sehen.

Aber kommen wir lieber zu einem anderen Thema. Da ich ja jetzt gerade zu hause bin, kann ich euch mein bereits
angekündigtes Rezept schon heute zeigen. Vor kurzem habe ich mich nämlich an einem Schokoladenkuchen versucht.
Eine Freundin hat sich den zum Geburtstag gewünscht und da konnte ich natürlich nicht nein sagen. Es sollte aber ein richtig schokoladiger Schokoladenkuchen werden. Also habe ich mich im Internet auf die Suche gemacht und bin auch
fündig geworden. Herausgekommen ist dieses Prachtstück, welches ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte.

Zutaten für eine 18er Springform

125g Mehl
120g Butter oder Margerine
1TL Backpulver
160g Zucker
1Pck. Vanillinzucker
100g Schokolade nach Wahl
125ml Wasser
1 EL Schmand
10g Kakaopulver
1 Ei (Größe M)
Schokostreusel und Kuvertüre zum verzieren
So wirds gemacht

- Springform auskleiden und den Ofen auf 170° Ober-Unterhitze vorheizen
- Wasser, Butter, Schmand, Zucker, Vanillinzucker, Kakao und Schokolade (vorher zerstückelt) in einen Kochtopf
geben und bei geringer Hitze alles erwärmen, bis es geschmolzen ist
- Gelegentlich mit einem Schneebesen umrühren
- Vom Herd nehmen, in eine Rührschüssel füllen und ca. 20 Minuten abkühlen lassen
- Dann das Ei auf höchster Stufe mit einem Handrührgerät unterrühren
- Mehl und Backpulver sieben und nach und nach vorsichtig unterrühren
- Teig in die Springform füllen und ca. 40-45 Minuten backen (Stäbchentest)
- Springform sofort lösen und den Kuchen abkühlen lassen
- Dann nach Wunsch mit Kuvertüre, Schokostreuseln oder Puderzucker verzieren
- Sich das Ganze schmecken lassen
Anfangs dachte ich wirklich das wird nix, da der Teig wirklich sehr flüssig ist. Doch wie ihr seht, ist der Kuchen sehr fluffig
 und total saftig geworden. Auch gar nicht so süß wie erwartet. Den werde ich sicherlich noch öfters nachbacken.
Esst ihr auch so gerne Schokoladenkuchen? Was würden wir nur ohne Schoki machen?
EIN HOCH AUF DIE SCHOKOLADE!!!
Ich hoffe mein Rezept hat euch gefallen. Falls ihr es nachbackt, würde ich mich über euer Feedback sehr freuen.
PICS MADE AND EDIT BY ME
 
So ihr Lieben, ich werde jetzt eine Runde schlafen.
Die Nächte sind ja sowieso schon sehr heiß im Moment, 
aber mit Husten und Schnupfen...
Ich wünsche euch noch einen schönen Tag.
Bis zum nächsten Mal.
Busserl.